Your company account is blocked and you cannot place orders. If you have questions, please contact your company administrator.

Reifen wechseln mit Drehmomentschlüssel

Mit dem richtigen Drehmomentschlüssel, gelingt der Reifenwechsel. Ob mechanischer Drehmomentschlüssel oder Schlagschrauber - Mit Werkzeug von Zoro geht Ihnen die Arbeit leicht von der Hand.

Mit weiterem Zubehör für den Reifenwechsel, können Sie die saisonbedingten Wechsel der Sommer- und Winterreifen schnell umsetzen. Mit dem richtigen Profi-Zubehör für den KFZ-Bedarf, ist der Reifenwechsel kein Problem. Deswegen herrscht zweimal im Jahr während der Reifenwechsel-Saison bei den Profi-Werkstätten Ausnahmenzustand. Dabei gilt trotz der Auftragsmenge exakt und routiniert zu arbeiten. Denn das richtige Lösen und Befestigen der Schrauben folgt einem festen Arbeitsablauf. Wir sorgen für das richtige Werkzeug, damit Sie mit exakten Anzugmomenten arbeiten können. Dabei darf ein Reifen nicht älter als zehn Jahre sein und mindestens eine Profiltiefe von 1,6 Milimeter haben.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Reifen selber wechseln, finden Sie unten.

Reifen einfach selber wechseln - doch was braucht man dafür?

Vorbereitung

Zuallererst solltest du unbedingt einen Blick in die Bedienungsanleitung des Fahrzeuges werfen. Insbesondere bei der Verwendung des Wagenhebers gibt es je nach Fahrzeug Spezifikationen bezüglich der Methoden und des Ansatzpunktes beim Anheben des Wagens.Daraufhin kann die wirkliche Vorbereitung losgehen. Separat werden folgende Werkzeuge benötigt:

Tipp:

Zwar wirst du vom Hersteller bereits ein passendes Radkreuz haben. Dennoch ist es ohne Drehmomentschlüssel selbst für Profis nicht möglich festzustellen, ob die Radmuttern zu lose oder zu fest sitzen.

Dadurch dass zu lose Radmuttern schwere Unfälle zur Folge haben können, ist die Anschaffung eines Drehmomentschlüssels unverzichtbar. Je nach Reifentyp und Größe kannst du hierzu beliebig eine passende Stecknuss kaufen. 

Reifenwechsel

  1. Lege die zu wechselnden Reifen bereit. Hier kannst du bereits überprüfen, ob die Reifen über eine Rollrichtung verfügen. Außerdem kannst du direkt schauen, welche Reifen eine höhere Restprofiltiefe haben. Diese sind später vorzugsweise, je nachdem ob Front- oder Heckantrieb, an der Antriebsachse anzubringen.
  2. Sichere nun das Auto auf einem ebenen Untergrund, indem du die Handbremse anziehst und den ersten Gang einlegst. Verfügst du über ein Automatikgetriebe stellst du den Hebel einfach auf die Parkposition.
  3. Lockere die Radmuttern mithilfe des Drehmomentschlüssels, ggf. samt Stecknuss, leicht an.
  4. Hebe nun das Auto mithilfe des vom Hersteller mitbeigelegten Wagenhebers (meistens im Kofferraum) an der markierten Stelle an, bis sich die Reifen leicht über dem Boden befinden. Unter dem Auto befindet sich eine Metallleiste mit 2 Aussparungen, wo der Wagenheber angesetzt wird.
  5. Sofern sich Radkappen auf den Rädern befinden, entferne diese behutsam mit einem Schraubenzieher und einer leichten Hebelbewegung.
  6. Drehe die Radmuttern über Kreuz vollständig heraus und nehme das Rad ab.
  7. Jetzt kannst du die neuen Reifen montieren. Überprüfe nochmals, ob die Reifen wie beschrieben anhand der Restprofiltiefe und der markierten Rollrichtung an der richtigen Stelle sind, bevor du die Reifen an die vorgesehenen Löcher setzt.
  8. Setze die neuen Schrauben an und ziehe sie überkreuz zunächst handfest an.
  9. Nun kannst du deinen Wagen wieder auf den Boden lassen und den Wagenheber wegnehmen.
  10. Als letztes ziehst du die Radmuttern fest und wieder über Kreuz an. Bei der Frage, wie fest genau du die Schrauben anziehen musst, kann dir die Bedienungsanleitung deines Fahrzeuges weiterhelfen. Um die Vorgaben des Herstellers optimal einhalten zu können, ist ein Drehmomentschlüssel ratsam, mit dem du die Vorgaben an das Anzugsmoment genau einhalten kannst.Knackt es beim Anziehen einmal, weißt du, dass die Schrauben fest sind. 

Fertig! Nachdem du ca. 50 – 100 km gefahren bist ist es empfehlenswert, die Radmuttern nochmal anzuziehen um auf Nummer sicher zu gehen.

Die passenden Artikel haben wir Dir weiter oben zusammengestellt. Wir wünschen Dir viel Erfolg beim Reifen wechseln!